Koffein

Was ist Koffein?

Koffein ist ein Alkaloid und zählt pharmazeutisch gesehen zu der Gruppe der Stimulantien. Natürlich kommt es in diversen Quellen wie zum Beispiel der Kaffeebohne vor. Je nach Sorte enthalten diese in etwa 1,3-2 % Koffein nach der Röstung. In reiner Form ist Koffein ein weißes, geruchsneutrales, bitter schmeckendes Pulver, welches gut in Wasser löslich ist.

Wer nimmt Koffein ein?

Als anregender Bestandteil von Getränken wie Kaffee, Tee, Mate Tee, Guarana, Energy Drinks und auch Kakao wird Koffein weltweit konsumiert. Besonders unter Sportlern, Studenten und Leuten, die lange und intensiv arbeiten müssen, erfreut sich Koffein an hoher Beliebtheit.

  • Scitec Nutrition Caffeine, 100 Kaps.

    Scitec Nutrition Caffeine enthalten ideale 100mg Koffein pro Kapsel und sind leicht und nach individuellen Bedarf zu dosieren. Scitec Nutrition Caffeine eignen sich vor allem für Athleten um zur Motivation in Workouts. Scitec Nutrition Caffeine bestellen
    100%(7)
    9,90 €*19,80 €/100g
     

In welchen Formen wird Koffein als Supplement angeboten?

Koffein ist ein wichtiger Bestandteil von fast allen Pre-Workout-Boostern. Auch in Form von Tabletten und reinem Pulver wird es von diversen Herstellern angeboten. Die reine Pulverform ist zwar am günstigsten jedoch auch am unpraktischsten, da sie unterwegs nicht so einfach dosiert werden kann wie beispielsweise Tabletten.

Was ist bei der Einnahme von Koffein zu beachten?

Bei einer Überdosierung kann es zu Nervosität, stark erhöhtem Puls und Extrasystolen kommen. Koffein sollte daher immer nur in Dosierungen eingenommen werden die auch gut vertragen werden. Generell führen Dosierungen von etwa 80 mg für Personen, die selten Koffein konsumieren, schon zu einem deutlich wahrnehmbaren Effekt. Wird Koffein regelmäßig konsumiert kommt es zwangsläufig zur Entwicklung einer Toleranz. Dies kann bereits nach 6 bis 15 Tagen starken Koffeinkonsums der Fall sein. Dabei kommt es zu einer deutlichen Abschwächung der Wirkung. Eine zwei- bis dreitägige Pause nach längerer Einnahme kann die Ausbildung einer Toleranz allerdings verhindern bzw. minimieren.

Personen, die Sympathomimetika, Antihistaminika, Barbiturate, Acetylsalicylsäure, Paracetamol, Diulfiram, Cimetidin oder Gyrasehemmer einnehmen, sollten bei der Einnahme von Koffein Vorsicht walten lassen, da es bei diesen Medikamenten zu Wechselwirkungen mit Koffein kommen kann. Da Koffein diuretisch wirkt sollte (vor allem während dem Training) auf eine ausreichende Flüssigkeits- und Elektrolytzufuhr geachtet werden.

Wie wird Koffein eingenommen?

Koffein wird am besten etwa 20-30 Minuten vor dem Training (oder anderen Tätigkeiten) mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen. Besonders bei reinem Koffein in Pulverform aber auch bei Pre-Workout-Boostern ist es wichtig einen entsprechend genauen Dosierlöffel bzw. eine Waage zu verwenden. Tabletten können je nach Toleranz und enthaltener Koffeinmenge halbiert oder als Ganzes eingenommen werden. Erfolgt die Einnahme auf vollen Magen, kann es etwas länger dauern bis die gewünschte Wirkung eintritt. Bevor eine zweite Dosierung eingenommen wird, sollte also unbedingt abgewartet werden.