Booster ohne Creatin

Booster ohne Creatin - eine sinnvolle Alternative?

Booster stellen ein beliebtes Supplement unter Bodybuilding- und Fitnesssportlern dar. Vor allem Trainierende, die auch nach einem anstrengenden Tag keine Trainingseinheit ausfallen lassen wollen, profitieren gerne von dem zusätzlichen Motivationsschub eines Boosters. Eine besondere Variation stellen dabei Trainingsbooster ohne Creatin dar, zu denen immer mehr Trainierende greifen.

  • Optimum Nutrition Essential Amino Energy, 270g

    Optimum Nutrition Essential Amino Energy besteht aus einem Aminosäuren Blend und einer Energie Komponente. Optimum Nutrition Essential Amino Energy versorgt die Muskulatur mit wichtigen Aminosäuren für den Muskelaufbau. Optimum Nutrition Supplements.
    100%(2)
    24,90 €*92,22 €/kg
     

Wirken Booster ohne Creatin genauso gut?

Ein Booster kann je nach Inhaltsstoffen verschiedene Wirkungen entfalten. Neben Pump und Fokussierung ist es vor allem zusätzliche Kraft im Training, die mit diesen Supplementen erreicht werden soll. Die Frage ist also, ob ein Booster ohne Creatin den gleichen Nutzen bietet, wie andere Produkte, in denen Creatin dazu gemischt wurde.

Creatin dient als Nahrungsergänzungsmittel dazu, die körpereigenen Creatin-Speicher zu füllen, so dass der Körper bei maximalen Belastungen im Training in den ersten Sekunden mit Hilfe von Creatin-Phosphat seine ATP-Speicher schneller auffüllen kann. Das Ergebnis ist ein spürbarer Kraftanstieg bei sehr intensiven Trainingsätzen oder Sprints.

Wer zu einem Booster ohne Creatin greift, muss also damit rechnen, bei Maximalversuchen oder intensiven Sprint-Einheiten, wie sie sich auch im Fitnessbereich immer mehr etablieren, nicht sein maximales Potential auszuschöpfen. Dies klingt im ersten Augenblick recht negativ und könnte so wirken, als ob Booster ohne Creatin die schlechtere Wahl wären, doch das trifft nicht die Wahrheit.

Welchen Vorteil bietet ein Booster ohne Creatin?

Wie bereits angeführt, werden Booster nicht nur für Kraftzuwächse im Training, sondern auch für Fokussierung und Pump genutzt. Produkte, in denen auf Creatin verzichtet wird, können bei gleicher Füllmenge den Schwerpunkt entsprechend auf andere Wirkungen legen.

Vor allem Bodybuilder, die im typischen Hypertrophie-Bereich trainieren, werden bei gleicher Dosierung davon profitieren, dass Inhaltsstoffe wie Arginin, Taurin, Citrullin oder Koffein einen höheren Anteil haben können.

Kann ich diese Booster mit Creatin kombinieren?

Ein weiterer Vorteil von Boostern ohne Creatin ist die Möglichkeit selbst steuern zu können, ob und in welcher Menge man Creatin supplementiert. Auch wenn die Studienlage schon lange beweist, dass nichts gegen eine dauerhafte Einnahme von Creatin spricht, möchten viele Trainierende dieses Nahrungsergänzungsmittel nur phasenweise nutzen.

Darüber hinaus hat jeder Sportler die Möglichkeit bei diesen Boostern selbst zu entscheiden, wie viel Creatin er hinzufügt, denn oftmals ist der Creatin-Anteil in empfohlenen Dosierungen geringer als 3 Gramm, die nachweislich bei maximalen Belastungen die Leistung fördern können.